Schweden

Rundreise Schweden von Ost nach West

Juli 26, 2017

Ein Sommer in Schweden… Mit Schweden verband ich immer die typischen roten Häuser in einer herrlichen Landschaft, Stockholms Schären, das skandinavische Design, Zimtschnecken, hellblonde Kinder und Frauen und da ich auf meinen Reisen oft als Schwedin angesprochen werde, wollte ich mir von dem Land und den Menschen selber mal ein Bild machen. So plante ich meinen 10-tägigen Trip von Stockholm bis nach Göteborg und zurück.

Mit dem Auto durch Schweden von Osten nach Westen, dabei freute ich mich auf die typischen schwedenroten Holzhäuser, viele Seen, idyllische Örtchen mit viel Charme, Elche und viel Sonnenschein bei langen lauen „Nächten“, da es Juli war. So möchte ich dir in diesem Artikel ein paar Tipps für Schweden mit einer entspannten und erprobten Rundreise geben.

ANREISE

Transfer vom/zum Flughafen Arlanda nach Stockholm 

Schnellzug Arlanda-Express
Der Zugbahnhof liegt unterirdisch uns ist von allen Terminals aus mit Aufzügen zu erreichbar. Der Arlanda Express fährt alle 15 – 20 Minuten für ca. 280 SEK (ca. € 30,—) Einzelfahrt in 20 Minuten in die Stockholmer Innenstadt. Diese Variante ist die schnellste und bequemste Möglichkeit vom Flughafen in die Stadt zu gelangen.

Flughafenbus (Flygbussarna)
Mit den Flughafenbussen gelangt man mühelos ins Zentrum von Stockholm. Die Fahrzeit beträgt ca. 45 Minuten zum Cityterminal. Gebucht werden kann online oder direkt am Automaten vor Ort.

Das Ticket kostet ca. 99 – 120 SEK (€ 10 – 13,—)

Auto mieten
z.B. über billigermietwagen.de

 

RUNDREISE von Stockholm nach Göteburg in 6 Tagen und einer Strecke von 1.480 km

 

Tag 1 – Tag 5

StockholmPASS
stockholmpass.de

> Freier Eintritt in mehr als 60 Sehenswürdigkeiten
> Kostenlose Bus- und Bootstouren
> kostenloser Stadtführer

Nicht inbegriffen sind der Flughafentransfer und Öffentliche Verkehrsmittel.

Ich entschied mich für den 2-Tages-Pass. Du hast die Möglichkeit viel zu unternehmen und dabei Geld zu sparen, außerdem musst du nicht an der Kasse anstehen, sondern kannst direkt zu einem separaten Eingang gehen und hast so noch mehr vom Tag.

In Stockholm übernachteten:

Sheraton Stockholm Hotel

Perfekte Lage um Stockholm zu erkunden. Kurzer Fußwege nach Gamla Stan und zum Königspalast.

Tipp: Bei kurzfristiger Buchung kann man ein super Schnäppchen schlagen, deswegen sind wir hier gelandet.

 

Weitere Tipps siehe Bericht: 15 Dinge die deinen Stockholmbesuch unvergesslich machen

 

 

Tag 6

Stockholm – Trosa – Bergs slussar – Gränna – Jönkoping  430 km
Tagesetappe: ca. 340 km / ca. 4,5 Stunden Fahrzeit

Trosa
liegt an der Ostsee und ist ein malerischer Sommer-Badeort in Schweden. Etwa 100 km südlich von Stockhom liegt diese Idylle. Durch den Ort fließt der Fluss Trosaån und die pastellfarbenen Holzhäuser, die Gassen mit gemütlichen Cafés und Handwerksläden laden zum Verweilen ein.

Bergs slussar am See Roxen
Der 190 km lange Göta-Kanal verläuft von Göteberg bis zu Ostsee. Der Kanal überwindet einen Höhenunterschied zwischen der Ostsee und dem Vänernsee von 91,7 m. Ein beeindruckendes Meisterwerk, dass von Hand geschaffen wurde. Nur 10 km nördlich von Linköping kann die Schleusentreppe bei Berg besucht werden. Ein interessanter Zwischenstopp mit ein wenig Zeitvertreib.

Aussichtspunkt Gasthaus Gyllene Uttern
Von der Terrasse hat man einen tollen Blick auf den Vätternsee.

Gränna am Vätternsee
Der große Geheimtipp in dem essbare Sehenswürdigkeiten hergestellt werden: die rotweißen Zuckerstangen. Heute kannst du den Zuckerstangenbäcker zusehen, wie sie den zähen Teig drehen, rollen und zeihen. Die Stadt überzeugt mit ihrem Charme.

Jönkoping am Vätternsee
Meine Übernachtung plante ich im Scandic Portalen in Jönköping ein. Am Abend spazierte ich noch zum Hafen und ließ den Tag gemütlich ausklingen.

 

Tag 7

Jönköping – Göteborg – Trollhättan – Hunnebostrand: Camping
Tagesetappe: ca. 310 km / 4,5 Stunden Fahrzeit

Am nächsten Tag ging es dann weiter Richtung Göteborg.

Göteborg
…ist eine Arbeiter- und Hafenstadt. Der sehr schöne Hafen mit den Schiffen im Vordergrund, die außergewöhnliche Architektur des „Lippenstifts“ und die Oper ganz in der Nähe bilden einen speziellen Kontrast. Der Älvsnabben ist eine Art Wasserbus und eine preiswerte und kurzweilige Möglichkeit, sich einen Eindruck Göteborgs zu verschaffen. Viel Aussicht für wenig Geld.

Da das Wetter nicht so gut war, schlenderte ich in der Altstadt durch die Einkaufsstraßen Fredsgatan, Kungsgatan, Östra hamngatan und Södra Hamngatan.

Trollhättan
Ich war am alljährlichen Wasserfall-Festival „Fallens Dagar“ und durfte ein absolutes Spektakel miterleben, nämlich wenn sich die Schleusen öffnen und die 300.000 Liter Wasser pro Sekunde durch das Flußbett stürzt. Wow, der absolute Wahnsinn und ein einzigartiges Schauspiel.

RAMSVIK Stugby & Camping, Hunnebostrand
Für die nächsten zwei Tage plante ich eine Übernachtung in RAMSVIK Stugby & Camping ein. Das 6qm große Ferienhaus mit Küche, sowie zwei Betten auf dem oberen Dachboden mit einer Aussicht auf das Meer war grandios! Ein kleines Schwedenhaus mit Blick aufs Meer – ich freute mich wie Bolle.

Tag 8 

Tagesausflüge:

Smögen
Das süßes Städtchen mit farbenfrohen Häusern, Bootsstegen, kargen Felsen hat die putzige Ausstrahlung einer Postkartenidylle. Ich liebte diesen kleinen Ort mit seinen winzigen Geschäften an der Flaniermeile.

Lysekil
Aufgrund eines Regentages machte ich mich auf den Weg in die Kleinstadt mit einem 40.000 Liter Meerwasseraquarium names Havets Hus. Lysekil ist bekannt und ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Schärenwelt. Die Bewohner des einzigen Fjords von Schweden namens Gullmarn können im Aquarium bewundert werden.

Hunnebostrand
Eine weitere Ortschaft an der schwedischen Westküste mit einem attraktiven Programm an Strand, Booten, netten kleinen Häusern mit eigener Anlegestelle inmitten von Felsen ist Hunnebrostrand. Das Örtchen lädt zum Spazieren gehen und Träumen ein.

Tag 9

Hunnebostrand – Örebro  – Strangnäs – Mariestad – Stockholm
Tagesetappe: ca. 530 km / 7 Stunden Fahrzeit

Bei dieser Etappe ist es ratsam entweder mehrere Stopps oder sogar einen Zwischenstopp einzuplanen. Bei 90 – 110 km/h ist schnell die Gefahr da müde zu werden und hinterm Lenkrad einzuschlafen. Bei dieser Strecke fährst du durch eine schöne Landschaft, viel Natur mit Wiesen, Feldern und Wäldern, ein Häuschen hier und ein Häuschen dort und kaum Autos. Deswegen legte ich mehrere Stopps ein.

Örebrö
Ein imposantes Schloss und ein lebendiger Stadtkern.

Mariefred mit Schloss Gripsholm
Dieser spontane Zwischenstopp hat sich gelohnt, diese Stille und Idylle. Ein malerisches Kleinod mit bunten Holzhäusern und schmalen Gassen an einer Bucht des Mälarsees. Gegenüber das Schloss Gripsholm in roten Backsteinmauern und vier runden Türmen. Absolut empfehlenswert!

Strangnäs
Ein kurzer Halt und Zeit für eine Kaffeepause.

Tag 10

First Hotel Kungsbron, Stockholm
Super ist der direkte Zugang zum Arlanda Airport Express und Hauptbahnhof

Abflug nach Deutschland

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply