Themen

Heimat…

Juli 26, 2017

Eigentlich hätte es auch alles anders kommen können. Heute sage ich, meine Heimat ist Namibia, das Land, wo ich geboren und aufgewachsen bin. Eine äußerst sensible Lebensphase die Einfluss auf den Charakter, die Identität und die Einstellung haben.

 

Namibia hat mich in meinem Wesen geprägt und lässt mich nicht mehr los. Erinnerungen an ein Leben draußen im Garten mit Schlangen, Skorpionen und Affen, mit vielen Freunden und einer Freiheit, die mir in Deutschland fehlte – für mich hätte ich nie anders groß werden wollen.

 

Ein bevölkerungsarmes Land mit mehr als doppelten Größe an Fläche wie Deutschland. Eine ehemalige deutsche Kolonie im schönen Afrika. Die goldgelbe Sonne auf der Flagge die für Leben/-skraft, Energie und Wärme steht. Die Umrisse Namibias, die ich mit verbundenen Augen malen könnte.

 

Heimat – ein schöner Ort, den man mit Geborgenheit, als Sehnsuchtsort und nach Hause kommen verbindet. Klingt das spießig oder haben viele diesen Platz im Alter von Mitte 30 schon erreicht? Manchmal frage ich mich, ob Heimat der Ort ist, woher ich komme oder der Ort an dem ich sein möchte?

 

Die beiden schönsten Dinge sind die Heimat, aus der wir stammen, und die Heimat, nach der wir wandern.

Johann Heinrich Jung-Stilling

 

 

Heimat – wo kann ich dich finden.

Seit über zwanzig Jahren lebe ich nun in Deutschland. Wobei ich Deutschland nie meine Heimat nannte, sondern mein Zuhause. Ich erinnere mich noch gut, wie ich zu meiner Mutter sagte „Mama, hier bleibe ich maximal bis ich 18 Jahre alt bin und wandere wieder aus. Deutschland nimmt mir die Luft zum Atmen“. Ich hatte immer Fernweh und war auf der Suche raus zu kommen. Deutschland war für mich zu langweilig und zu eng.

 

Nach meiner Weltreise bin ich zu der Sichtweise gekommen, dass das Leben in Deutschland gar nicht so verkehrt ist. Wir haben einen hohen Standard, wenig Kriminalität, ein Gesundheitssystem, eine gute Infrastruktur, die meisten Menschen sind freundlich, auch wenn viel gejammert wird, man hat die Wahl am Meer oder in den Berge sowie in einer Großstadt oder in einem kleinen Dorf zu wohnen und selbst vier Jahreszeiten dürfen wir genießen.

 

Auf vielen meiner Reisen in den vergangenen Jahre war dennoch immer der Gedanke im Hinterkopf einen Platz für mein weiteres Leben zu finden. Ein Fleckchen auf der großen Erde, um mir mein eigenes Nest zu bauen. Einen solchen Ort habe ich bislang nicht gefunden. Es ist schon seltsam, denn es gibt so viele großartige Plätze auf dieser Welt.

 

 

In der Welt zuhause – ist das möglich?

Nach meiner Rundreise in Schweden war ich etwas am Grübeln. Dort zu leben und zu arbeiten hätte ich mir ausmalen können. Ich mag die Natur, das Lächeln im Gesicht der Schweden und ich liebe das skandinavische Design. Doch aufgrund der geographischen Lage und der langen Dunkelheit im Winter war doch schnell klar, dass ein Leben dort für mich nicht in Frage kommt.

 

Immer mehr Digitale Normaden sind in der Welt zuhause. Arbeiten von unterwegs in Cafés, Hostels, Coworking Spaces und erzielen ihr Einkommen mit der neuen Technologie. Sie leben minimalistisch, mit wenig Besitz und geringen Kosten. Sind Digitale Normaden also heimatlos? Oder ist Heimat kein fester Ort? Ist es nicht abhängig davon, wo wir uns geborgen, in Sicherheit, geliebt und geschätzt fühlen, wo unsere Lieblingsmenschen sind und wir so sein können, wie wir sind?

 

Ich habe meinen Job gekündigt und lebe momentan in Berlin. Die Suche geht weiter. Und die nächste Reise nach Südamerika steht schon an. Aber eins nach dem anderen.

 

 

6 Zitate über die Heimat:

 

  1. Wie schön ist es, eine Heimat zu haben und eine Heimat, mit der man durch Geburt, Erinnerungen und Liebe verwachsen ist. (Otto von Bismarck)
  2. Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl! (Herbert Grönemeyer)
  3. Die Fremde ist herrlich, solange es eine Heimat gibt, die wartet. (Erika Mann)
  4. home sweet home
  5. Zu Hause ist da, wo nicht nur der Schlüssel passt, sondern auch das Herz sich wohl fühlt.
  6. Daheim, o welch ein schönes Wort

 

Was bedeutet Heimat für dich? Ich freue mich über deinen Kommentar.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply